Volleyball Damen - 4. Spieltag

Erstellt: Donnerstag, 11. Januar 2018

Volleyball Damen DJK Salz
Saison:  2017/2018
Liga: Kreisklasse Ost Unterfranken
Spieltag: 4- Salz
Datum: 16.12.2017

DJK Salz verteilt zu viele Geschenke

„Es gibt Spieltage, an denen man nicht versteht wie Spiele verlaufen.“, war das trockene Fazit des DJK-Trainers Thimo Völkel zum vorweihnachtlichen Heimspieltag. Seine Volleyballdamen vermochten es, vor einer wieder einmal stimmgewaltigen Kulisse, nicht Konstanz in ihr Spiel zu bringen. Letztlich wurde so das Überwintern nach der Hinrunde auf Platz zwei verpasst.

DJK Salz – TG Höchberg        3:2 (25:14, 13:25, 25:16, 18:25, 15:8)

Der erste Satz verlief gegen die ebenfalls sehr jungen Damen aus Höchberg eindeutig. Annahme, Stellen, Angriff, Punkt, anschließend eigene druckvolle Angaben. So einfach war das. Satz drei und fünf zeigten das gleiche Muster. Satz zwei und vier jedoch offenbarten die fehlende Konstanz im Spiel der Sälzer Damen. Viele Nachlässigkeiten führten zu fast den umgekehrten Ergebnissen.

DJK Salz – TV Unterdürrbach II    1:3 (22:25, 27:25, 16:25, 21:25)

Die Würzburger Vorstädter hatten die Fehlerketten aus Spiel eins der DJK gut gelesen und spielten mit viel Euphorie. Den heimischen Damen fehlte an diesem Tag der notwendige Biss erfolgreich dagegen zu halten. Flammte in Satz zwei nochmal die Hoffnung auf eine bessere Wende auf, erstickte die jäh in Satz drei. Sieben eigene Angabefehler bescherten den Gästen einfache Punkte. Im Gegenzug dazu musste die DJK sich jeden Punkt hart erarbeiten. In Satz vier kam Annelie Ofenhitzer, die genau an diesem Tag ihren 14ten Geburtstag feierte, bei aussichtslosem Rückstand von 5:12 zu ihren ersten Spielminuten und führte die DJK nochmal bis auf 21:22 heran. Wiederum leichte Annahme- und Angabefehler ließen den aufkeimenden Glauben an den Entscheidungssatz ins Leere laufen. Die Unterdürrbacherinnen nahmen diese vorweihnachtlichen Geschenke gerne an und somit völlig verdient die Punkte aus diesem Spiel mit auf den Heimweg.

„Es kam heute so gar kein Fluss in unser Spiel. Zu keiner Zeit kam das Gefühl auf, dass es rund läuft. Wir leben auf dem Spielfeld von Emotionen. Die kamen heute nicht so wirklich auf. Abhaken. Weiter machen.“, so das Fazit von Trainer Völkel. „Die ganze Hinrunde ist ein Riesenerfolg. In der jetzt dritten Spielzeit glauben die Mädels inzwischen an ihr Können und gewinnen auch mal schlechtere Spiele.“ Die DJK Salz beendet nach sechs gewonnenen und zwei verlorenen Spielen die Hinrunde der Kreisklasse Ost auf Platz drei der Tabelle.

Die DJK Salz agierte mit: Alexa Bartenstein, Larissa Beganovic, Katharina Bott, Ana Francic, Juliana Haub, Lea Hein, Alice Hilfer, Cornelia Leeb, Annelie Ofenhitzer, Judith Schwind und Hannah Sitzmann